Wochenbett Essentials

Aktualisiert: 7. März

Ich möchte euch in diesem Beitrag gerne meine Wochenbett Essentials vorstellen. Ich bin aktuell im Wochenbett mit meinen zweiten Kind und es sind doch ein paar neue Tipps hinzugekommen. Vielleicht ist ja was für euch dabei wenn ihr gerade schwanger, in der Kinderplanung seit oder auch gerade eine Geburt hinter euch habt.



Wochenbett, was ist das nochmal? Das Wochenbett ist die Nachgeburtsphase, das heißt die Zeit von nach der Geburt bis zu dem Zeitpunkt, wenn man mit der Rückbildung beginnt. Also etwa 6 – 8 Wochen. Es wird oft unterschieden zwischen einem Frühwochenbett (ersten 10 Tage) und einem Spätwochenbett.


Man kann sich kaum etwas darunter vorstellen, man weiß nicht, was einen erwartet – vor allem beim ersten Kind.


Jeder Frau geht es auch anders im Wochenbett. Das hängt natürlich von der Geburt ab, vom körperlichen Zustand, von den Hormonen und auch von der Umgebung. Mit Umgebung meine ich, wie viel Besuch möchtest du empfangen, kann dein Partner sich freinehmen und dich unterstützen, etc. Nach einer Geburt braucht dein Körper und auch deine Seele Erholung, Ruhe und Zeit. Du bist geschwächt, dann schwirren da jede Menge Glückshormone durch deinen Körper, plötzlich weinst du und dann lachst du wieder. Vielleicht spürst du sogar Leere und Traurigkeit. Das ist normal, dein Bauch ist plötzlich leer und eine Zeit ist vorbei: die Schwangerschaft. Ein Abschied mitten im Neubeginn.


Ich will jetzt auch gar nicht wirklich so ausholen zum Thema Wochenbett an sich, sondern mehr auf die Essentials eingehen. Und zwar, die ich wichtig finde und die mir geholfen haben. Wie oben schon gesagt, jeder fühlt sich und ist anders, die eine Frau findet das Stillöl super, die andere kann das Öl nicht riechen...


Folgende Dinge haben mir im Wochenbett bzw. bei der Rückbildung geholfen:


Wochenbett-Suppe von Oma

Meine Oma hat eine Hühnersuppe mit viel Gemüse und Reis gekocht und diese für mich eingefroren. Schon im Vorfeld hat sie mir die Suppe vorbeigebracht und ich hab gleich am Abend nach der Geburt meine erste Portion gegessen. Normalerweise ernähre ich mich ja vegetarisch, aber die Hühnerbrühe hat richtig Kraft gespendet und nach einigen Tagen Suppe fühlte ich meine Energie zurück kommen. Also, Suppe bei der Familie bestellen oder selbst vorkochen und einfrieren. Kann ich definitiv empfehlen!


Öle nach Ingeborg Stadelmann aus der Bahnhofsapotheke*

Ich bin ein riesengroßer Fan von den Produkten von der Bahnhofsapotheke. Nicht nur fürs Baby gibt es tolle Öle, auch für werdende und frisch gebackene Mamas. Zum Beispiel das Stillöl und das Wochenbett-Bauchmassageöl. Ich öle meinen Bauch 2 mal täglich damit ein, das Stillöl nehme ich bei Bedarf. Hier wird sogar gesagt, dass wenn man das Öl nutzt, die Kinder ggf. weniger mit Blähungen zu kämpfen haben und es kann verdünnt sogar auch als Bauchmassageöl für die Kleinen verwendet werden.


Stilltee und Rückbildungstee von Ingeborg Stadelmann*

Auch hier wieder 2 Produkte von Ingeborg Stadelmann. Zum einen den Rückbildungstee und den Stilltee. Schmecken lecker und wirken sich positiv auf Rückbildung bzw. Milchbildung aus.




Buch: Hebammensprechstunde*

Und hier das Buch dazu, die Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann mit super vielen Infos zur Schwangerschaft, Geburt, das Wochenbett und Babypflege, Stillen, etc...


Buch/Kindle fürs Stillen

Wenn man stillen möchte verbringt man vor allem am Anfang schon viel Zeit damit. Ich habe meist ein Buch oder auch meinen Kindle parat, so kann ich währenddessen lesen. Auch gut: Hörbuch beim Stillen hören.


Multimam Kompressen für wunde Burstwarzen*

Sobald die Brustwarzen wund werden, oder auch schon vorbeugend, nutze ich die Multimam Kompressen. Diese am besten im Kühlschrank lagern. Dann sind sie noch angenehmer auf der Brust. Tipp: einmal in der Mitte auseinander schneiden und so eine für jede Brust nehmen. So hält die Packung etwas länger :)


Still-BH und Periodenunterwäsche z.B. von Ooia*

Anstelle von Einweg-Stilleinlagen oder Binden nutze ich diesmal Periodenunterwäsche und Still-BHs (z.B. von Ooia). Diese werden danach einfach gewaschen. In den ersten Tagen des Wochenflusses habe ich sie noch nicht benutzt, aber sobald es etwas weniger wurde, sind sie gold wert.


Wochenbettlieferservice*

Hier in München (und in vielen anderen deutschen Städten) gibt es Lieferservices fürs Wochenbett: z. B. Mothers Finest. Da kann man Wochenbettpakete oder auch einzelne Speisen im Vorfeld bestellen - alle in Bioqualität. Egal ob vegan, glutenfrei oder mit Fleisch. Mein Mann hat mir einige Essen bestellt und sie sind wirklich lecker und stecken voller leckerer und kraftgebender Zutaten. Somit kann man sich das Vorkochen etwas sparen bzw. der Partner/Partnerinn muss nicht jeden Tag in der Küche stehen.


Stillkugeln oder Energiebällchen

Bitte deine Mama, Freundin, Schwester... dir eine Ladung Energiebällchen oder Stillkugeln zu machen. Die schenken Energie beim Stillen und sind super zum Naschen zwischendurch. So kann man mal zu Energiebällchen greifen, als zur Schokolade :)


Kühlpads und Wärmflasche

Vor allem zu Beginn beim Stillen hilfreich. Kühlen nach dem Stillen, wärmen davor. Je nach dem wie sich deine Brust anfühlt oder um einen Milchstau vorzubeugen.


Das waren meine persönlichen Wochenbett-Essentials, die, wie ich finde, nicht fehlen dürfen.


Vielleicht war ja das eine oder andere auch für dich hilfreich.


Namaste,


eure Anne





*Werbung, alles selbstbezahlt.


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen