Blessing Way Zeremonie

Aktualisiert: 1. Feb.

Ich möchte euch gerne von meiner Blessing Way Zeremonie berichten, die ich am Ende dieser Schwangerschaft hatte. Es war einfach nur traumhaft!



Was ist überhaupt ein Blessing Way?

Ein Blessing Way oder auch Mama Blessing ist ein altes spirituelles Ritual der amerikanischen Navajo-Ureinwohner, vor allem verbreitet in Süd und Nordamerika. Traditionell kommen Frauen zusammen, in der Natur oder in schön geschmückten Räumen und feiern die werdende Mama. Anders als bei einer Baby Shower steht hier nicht das Baby im Vordergrund, sondern die werdende Mama, ihre Weiblichkeit und Fähigkeit zu Gebären. Der Übergang von Frau zu Mutter wird gefeiert. Die Schwangere wird mit Liebe, Vertrauen, Stärke, und guten Wünschen für die bevorstehende Geburt aufgeladen.


Ein Blessing Way kann ganz unterschiedliche Elemente enthalten, manche kreativer andere spiritueller.


Mein persönliches Mama Blessing hat in einer kleinen Runde mit Familie und Freunden statt gefunden und 4 - 5 Stunden gedauert, was sehr lange ist, aber wir haben dazwischen gemütlich zusammen gegessen und uns ausgetauscht.

Zu erst wurde ich geschmückt: Wir haben gemeinsam einen Blumenkranz für mich gebastelt, danach gings in den Yogaraum. Mit einer wundervollen Meditation ging es los, wir haben unsere Herzen und auch das Herzchen des kleinen Wunders miteinander verbunden und so konnte jeder Wünsche und Liebe zum Baby schicken. Was für eine kraftvolle Meditation. Danach sind wir wieder kreativ geworden und haben Armbänder gebastelt. Ich habe von jeder Frau eine Perle bekommen, die mit Wünschen für die Geburt aufgeladen war und diese zu meinen Armband hinzugefügt. Nachdem eine wundervolle Mama-Geschichte vorgelesen wurde und mein Bauch mit einem Mandala angemalt wurde, haben wir uns eine Pause gegönnt und gemeinsam gegessen. Nach dem Lunch ging es mit einer Kakao-Zeremonie weiter. Das tollste daran war, dass diese von meiner lieben Freundin Patricia durchgeführt wurde, die leider nicht dabei sein konnte, sich aber aus Costa Rica dazu geschaltet hat! Nach dem wir noch Orakel- und Affirmationskarten gezogen haben, wurden Geburtskerzen gebastelt - der Plan ist, dass jede Frau die Kerze anzündet, wenn bei mir die Geburt los geht. Nach und nach, ist die Zeremonie dann auch zum Ende gekommen.



Mein Fazit: Es war genau perfekt so wie es war. Das schönste war, die Mädels dabei zu haben, jede einzelne hat ihren Beitrag geleistet, mich als werdende Mama"gefeiert" und mit Wünschen und Energie aufgeladen. Ich kann es jeder werdenden Mama empfehlen - ganz egal ob es die erste, zweite oder dritte Schwangerschaft ist!


Solltest du Interesse an einem Blessing Way haben und in der Umgebung von München wohnen, schreib mir gerne. Ich freu mich jetzt schon auf die Blessing Ways, die ich organisieren und halten darf :). Ganz persönlich auf dich bzw. die Schwangere abgestimmt!


Namaste,


deine Anne

94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen