Feuchttücher selbst machen

Aktualisiert: 21. Aug. 2020


Feuchttücher sind fast unvermeidbar wenn du ein Baby hast. Klar, Zuhause kann man Waschlappen nutzen, aber unterwegs? Feuchttücher sind meist in Plastik verpackt, haben viele Zusätze (Parabene, Tenside, Duftstoffe und teilweise Alkohol). Möchtest du Müll vermeiden und Kosten sparen? Mach dir deine Feuchttücher einfach selbst.





Du brauchst:

250 ml kochendes Wasser, 1 EL Koksöl, eine verschließbare Dose/Box, Stoffreste oder Waschlappen.


So gehts:

Kokosöl im Kochenden Wasser auflösen und gut verrühren. Stofflappen/Waschlappen in ein Glas oder eine Dose geben und mit dem Kokos-Wasser übergießen. Stelle sicher, dass die Tücher komplett feucht sind aber nicht zu nass. Dann nur noch auskühlen lassen. Fertig :)


Ich habe eine Dose am Wickeltisch stehen und eine kleine Dose mit etwa 3 Tüchern immer im Wickelrucksack dabei. Diese verwende ich für Babypo und aber auch Hände und Gesicht. Die Benutzten kommen dann entweder in eine separate Dose oder werden in ein Bienenwachstuch gewickelt. Nach Gebrauch trocknen lassen und ab damit in die Wäsche.


Tipp: gebt einen Tropfen ätherisches Öl in das Kokos-Wasser, dann riechen die Tücher auch noch gut. Ich nehme Lavendel Öl.


Viel Spaß beim Probieren!





79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DIY Knete